Wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten fand am ESBK in Halver-Ostendorf der Adventsbasar zugunsten der Lüdenscheider Obdachloseneinrichtungen statt. Die Pastorin Monika Deitenbeck-Goseberg bedankte sich bei allen Schülerinnen und Schülern für ihren großen Einsatz für die Schwächeren in unserer Gesellschaft. „Wir sind stolz darauf, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler schon zum dreizehnten Mal so engagiert für die Obdachlosenhilfe einsetzen“, so Schulleiter Ulrich Fröndhoff.

 

Nach einer Informations- und Diskussionsveranstaltung mit den Schulpfarrern Dirk Pollmann und Ulrich Schreiber trafen sich alle im Forum. Musikalisch untermalt von der Schulband mit großartigen Schülerstimmen, konnte man sich dort auf ein breites kulinarisches, kulturelles und sportliches Angebot freuen.

Ein Hauch von dem Duft gebrannter Mandeln und Punsch wehte durch die Luft und versetzte alle vor dem großen geschmückten Tannenbaum in Weihnachtsstimmung. Das süße Sortiment von selbstgebackenen Keksen, Kuchen, türkischem Gebäck und Waffeln wurde durch Deftiges wie Würstchen und Börek gerade im Hinblick auf die Mittagszeit super ergänzt. Beim Verzehr der Köstlichkeiten konnte man versuchen, den Tricks eines gewitzten Zauberers auf die Schliche zu kommen. Akrobatisch überzeugte die Zirkusgruppe der Gesamtschule Marienheide ein weiteres Mal mit beeindruckenden Einlagen, die zum Teil sogar in schwindelerregender Höhe stattfanden. Sportbegeisterte kamen beim Tischkicker- und Tischtennisturnier sowie FIFA 2019 auf ihre Kosten. Den Höhepunkt bildete wie jedes Jahr die Verlosung der Hauptpreise der Tombola, wo  Reise- und Kletterparkgutscheine für große Begeisterung sorgten.