Anmeldung

Am 01. Februar 2020 findet ab 09.00 Uhr ein Beratungs- und Anmeldetag mit Berufsinformationsbörse statt, bei dem Sie sich ggf. gleich anmelden können. 

19. Oktober 2019

Hello from London,

Die Koffer sind gepackt, die Sonne strahlt und wir sind glücklich nach Hause zu kommen und unsere Liebsten wieder zu sehen.

London war ziemlich gewöhnungsbedürftig. Das Essen, die Fortbewegung, das Wetter, die Arbeit aber auch die coolen Bars und Viertel waren auf jeden Fall eine Erfahrung wert! Es haben sich viele tolle Freundschaften gebildet, auch mit Leuten aus anderen Schulen, wie z. B. Bad Berleburg und Erfurt.

Die letzten Tage haben wir es uns nochmal gut gehen lassen. Von Shopping in der Oxford Street, verschiedenen Shows, Bars und Straßenmusikern, als auch kulturellen Sehenswürdigkeiten war alles dabei.
Nun sind unsere Portemonnaies leer, unsere Mägen voll und wir sind bereit in den Flieger zu steigen.

Liebste Grüße
Marcelina und Kristina 

16. Oktober 2019

Hallo aus London,

nach fast zweieinhalb Wochen hat man nun auch die letzten Sehenswürdigkeiten besichtigt, die man sich in seinem persönlichen Tour-Guide notiert hat. Neben jeglichen Sehenswürdigkeiten, die man von außen bestaunen kann, gibt es jedoch welche in die man auch hineingehen sollte. Unser Blogeintrag gibt euch einen kleinen Überblick davon, was wir in welchem Museum bestaunen durften.

  • WA2019-10-16at19_22_481
  • WA2019-10-16at19_22_56
  • WA2019-10-16at19_22_562
  • WA2019-10-16at19_23_01

Im “Museum of London” kann man sich nicht nur über die Geschichte der Stadt schlau machen, sondern auch darüber, was in den Regionen um London zu Zeiten der Antike geschehen ist. Durch sehr gute Illustrationen wird der Besucher dabei in diese wunderbare Zeitreise mitgenommen. Ein weiteres Museum, welches auf jeder Checkliste stehen muss ist das „Natural History Museum“. In diesem Museum erlebt man eine Zeitreise , die den Besucher bis hin zu den Dinosauriern zurückblicken lässt. Was das Museum so besonders macht sind die Lebensecht dargestellten Skelette jeglicher Tiere. Das imposanteste ist dabei, das des von der Decke hängende Blauwales. Zu beachten ist auch, dass die meisten Londoner Museen kostenlos sind. Jedoch kann man an jeder Ecke einen kleinen Betrag spenden.

Viele Grüße aus London wünschen euch,
Philipp und Adrian

 

13. Oktober 2019

Hallo aus London! 

Die zweite Woche in London kommt zum Ende und wir haben die erste Woche in unseren Praktikumsbetrieben absolviert. Wir arbeiten in verschiedenen Branchen wie zum Beispiel beim Anwalt, in einer Bücherei oder in einer Gemeinnützigen Einrichtung, wie in einem Jugendzentrum.

  • 01_London
  • 02_London
  • 03_London
  • 04_London

Wir haben diese Woche schon viel von dem Arbeitsalltag der Engländer mitkriegen dürfen und konnten feststellen, dass das Arbeiten hier etwas anders ist als in Deutschland. Aber trotzdem ist es sehr interessant und wir konnten uns neuen Herausforderungen stellen und schon einige Erfahrungen über den Arbeitsalltag sammeln. Dennoch hat jeder andere Erfahrungen durch die verschiedenen Branchen sammeln dürfen. 

Am Samstag waren wir in Brighton, einem sehenswerten Strand der etwa eine Stunde vom Zentrum entfernt liegt. Dort sind wir am Strand entlang und anschließend über den Brighton Pier gelaufen. Auf diesem Pier ist ein kleiner Freizeitpark aufgebaut und außerdem gibt es dort ein paar nette Restaurants direkt am Strand, an denen man den Abend gut ausklingen lassen kann.

Am Wochenende haben wir noch den Geburtstag von Louisa in einem bekannten Londoner Club, dem „Tiger-Tiger“ gefeiert. Dies war ein gelungener Abschluss der zweiten Woche des Projektes.

Morgen startet die letzte Woche des Dreiwöchigen ERASMUS+ Projektes und wir hoffen noch weitere Erfahrungen sammeln zu dürfen. 

Viele Liebe Grüße aus London wünschen euch 

Julia, Louisa und Sophie

09. Oktober 2019

Die Haelfte der Zeit ist mittlerweile rum und wir koennen jetzt schon sagen, dass London eine sehr schoene und besondere Stadt ist.

In der ersten Woche hatten wir die meiste Freizeit, da wir nur bis 12 Uhr unseren Englischkurs bei dem ADC-College in Harrow hatten. Daher haben wir versucht, die Zeit so gut wie moeglich zu nutzen und so viel wie moeglich zu sehen und zu erleben.

  • WA2019-10-09at23-46-40
  • WA2019-10-09at23-53-30
  • WA2019-10-09at23-53-301
Typische Sehenswuerdigkeiten wie das London Eye, der Buckingham Palace und die Westminster Abbey wurden besucht. Leider befindet sich der Big Ben aktuell in Sanierungsarbeiten, weshalb er von Geruesten umhuellt ist. Das war jedoch kein Problem fuer uns, da London noch viel mehr zu bieten hat als seine Sehenswuerdigkeiten. Die multikulturelle Metropole hat zum Beispiel sehr verlockende Maerkte wie den Borough Market. Dies ist ein riesen Markt mit verschiedenstem Street Food welcher zahlreiche Besucher anzieht.

Wenn man in London ist sollte man sich auf jeden Fall ein Fussballspiel anschauen. Da es sehr schwer ist an Tickets von den grossen Londoner Fussballklubs zu kommen, haben wir uns Karten fuer das Spiel Watford FC gegen Sheffield United gekauft. Wir wohnen nur zehn Minuten von der Vicarage Road (Watford FC’s Stadion) entfernt, daher hat es sich angeboten, dieses Spiel zu besuchen. Das Spiel ging leider 0:0 aus, jedoch war die Stimmung im Stadion sehr gut.

Im Allgemeinen koennen wir sagen, dass es uns hier sehr gut gefaellt und wir versuchen werden, die restliche Zeit bestmoeglich auszunutzen.

Gruesse aus London wuenschen euch

Nico und Fuat

08.Oktober 2019

Hey There!

Nun sind wir schon in der zweiten Woche unseres Auslandsaufenthaltes angekommen und befinden uns momentan in unseren Pratikumsbetrieben.

Wir haben die letzte Woche (trotz Regen) aktiv genutzt und haben uns London genauer angeschaut:
So waren wir zum Beispiel in verschiedenen Museen wie im National History Museum, Science Museum, im Madame Tussaud’s oder auch in der National Gallery. Außerdem haben wir uns verschiedene Sehenswürdigkeiten angeschaut wie das London Eye, The Shard, Tower of London, Tower Bridge und Chinatown.

  • WA2019-10-08at22-26-27
  • WA2019-10-08at22-26-28
  • WA2019-10-08at22-26-32
  • WA2019-10-08at22-26-33
Aber London ist nicht nur Sightseeing, fürs Shoppen und Ausgehen haben wir uns natürlich auch Zeit genommen ;)

Montag sind wir dann alle in unsere Praktikumsbetriebe gestartet.

Wir freuen uns darauf neuen Erfahrungen und Herausforderungen entgegenzutreten.

Many greetings from London !!!

Yešim ,Marina ,Eslem & Jill

01.Oktober 2019

Wie Herr Reis euch bereits berichtet hat, sind wir heile in London und gut bei unseren Gastfamilien angekommen. Heute möchten wir euch aber erzählen, was wir bisher so erlebt haben und welche Eindrücke wir bisher sammeln durften.

Am Tag der Ankunft, haben sich schon viele von uns auf den Weg gemacht, um die schöne Stadt zu erkunden und erste Einkäufe zu machen. Den Morgen danach gingen wir zum ersten Mal ins College, wo wir eine Einführung bekamen. Sei es worauf wir hier in London achten müssen, was sehenswert ist oder wie wir zu unserem Praktikumsplatz kommen. Nach einer kurzen Mittagspause hatten wir dann unsere erste Englischstunde, in der wir über Jobs und phonecalls redeten.

  • WAI_2019-10-04_at_06_44_54
  • WAI_2019-10-04_at_06_44_55
  • WAI_2019-10-04_at_06_44_55_(1)
  • WAI_2019-10-04_at_06_44_56

Am Dienstag ging es nach der Schule, für alle die wollten, zum Skygarden. Die Tickets dafür hatte Herr Reis uns im Vorfeld organisiert. Im Skygarden angekommen, haben wir die schöne Aussicht genossen, tolle Bilder gemacht und etwas gegessen oder getrunken.

Viele Liebe Grüße aus London wünschen
Jessica und Gillian

29. September 2019

Das neue ERASMUS+ Projekt des Eugen-Schmalenbach Berufskollegs startete am Sonntag.
Schon sehr früh morgens (03:40 Uhr) trafen sich unsere 15 ausgeschlafenen Schülerinnen und Schüler am Düsseldorfer Flughafen. Es waren auch fast alle Teilnehmenden pünktlich da 😊. Nachdem das Gruppenfoto aufgenommen wurde begaben wir uns direkt zur Gepäckaufgabe, die problemlos und zügig verlief. Die folgenden Kontrollen wurden von den meisten Schülerinnen und Schülern problemlos absolviert. In Rekordzeit wurde noch ein im Handgepäck befindliches Getränk getrunken, so dass die Reise für besagten Teilnehmer auch starten konnte.

  • WAI_2019-09-30-22-09-00_6
  • WAI_2019-09-30-22-09-06_5
  • WAI_2019-09-30-22-09-12_14
  • WAI_2019-09-30-22-09-14_4
Viele haben in der Frühe noch am Flughafen gefrühstückt oder einfach die Zeit gemütlich verbracht.
Mit dem Bus gelangten wir zum Flugzeug und waren innerhalb einer Stunde am Londoner Airport Heathrow.

Nach der Landung und der Kofferausgabe wurden wir gemeinsam mit einer anderen deutschen Gruppe per Bus zum ADC College in London/Harrow gefahren. Dort kamen wir nach ca. 45 Minuten an und wurden von den Gastfamilien abgeholt.

Die Oystercards wurden verteilt, so dass die Auszubildenden ohne Probleme den öffentlichen Nahverkehr in den kommenden 3 Wochen nutzen können. Der erste Abend in der Gastfamilie hat begonnen. Sicherlich werden die Teilnehmenden viel Neues sehen und erleben.

 In den nun folgenden 3 Wochen verbringen unsere Schülerinnen und Schüler einen 1-wöchigen Sprachkurs am ADC College im Norden von London. In den daran anschließenden 2 Wochen absolvieren die Teilnehmenden ein Praktikum in verschiedenen Branchen englischer Unternehmen.

Das Eugen-Schmalenbach Berufskolleg arbeitet bereits seit über 7 Jahren vertrauensvoll und erfolgreich mit dem ADC College zusammen. Unsere Auszubildenden werden persönlich vor Ort durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreut.
Eine spannende und lehrreiche Zeit für unsere Schülerinnen und Schüler hat begonnen.

Das Eugen-Schmalenbach Berufskolleg wünscht allen ERASMUS+-Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen gelungenen Aufenthalt in London. Wir bedanken uns ausdrücklich auch bei den unterstützenden Ausbildungsbetrieben.

Die Auszubildenden werden in diesem Blog jeweils über Ihr Erlebtes berichten. Seien Sie gespannt und schauen Sie immer wieder auf unserer Homepage vorbei.

Viele Grüße aus London sendet

Christoph Reis