11.03.2019

WhatsApp Image 2019 03 13kleinAm 11.03.19 begann unsere Zeit in den jeweiligen Praktikumsbetrieben. Nach den beiden anstrengenden Touren vom Wochenende ( Wicklow Mountain und Cliffs of Moher) konnten wir sogar bis 8 Uhr ausschlafen, da wir am ersten Tag erst um 10 Uhr bei den Betrieben sein mussten. Sofort ist uns aufgefallen, dass der Arbeitsablauf in Irland deutlich von dem in Deutschland abweicht. Hier geht es deutlich entspannter zu, niemand wirkt gestresst. Auch die Pausenzeiten sind hier ganz anders. Durch den späten Arbeitsbeginn gibt es hier keine Frühstückspause, sondern nur eine große einstündige Pause. Zusammengefasst finden wir trotzdem unseren gewohnten Arbeitsablauf in Deutschland besser, da dieser einfach deutlich produktiver ist.
 
Es grüßen aus Dublin
Phil, Jan, Niklas und Kevin
 

10.03.2019

Tag Sieben auf der Insel, den Irischen Akzent haben wir mittlerweile drauf und führen immer sehr unterhaltsame Gespräche mit den Barkeepern.

  • DSCN9162
  • DSCN9193
  • GOPR0511
  • IMG_0322
Bereits gestern machten wir eine Tour quer durch das Land nach Kilkenny und in die Wicklow Mountains und besichtigten dabei u.a. eine Schaaf-Farm und auch heute hatten wir wieder ein vollgepacktes Tagesprogramm. Die Giant’s Causeway und Game of Thrones Tour stand uns bevor. Nach einem ausgiebigen 5 Minuten Frühstück, haben wir uns um 6 Uhr ins Taxi begeben. Nachdem tatsächlich alle pünktlich am Treffpunkt angekommen sind, ging es von Dublin aus Richtung „The dark Hedges“ in Nordirland. Nach einer 3 Stunden langen Bussfahrt erreichten wir die von 150 Jahre alten Buchen gesäumte Allee, die aus der Serie Game of Thrones als „Königsweg“ bekannt ist.

Im Anschluss sind wir zum Giant’s Causeway gefahren, um der Legende des Riesen Finn Mac Cumhaill auf den Grund zu gehen. Dieser soll der Legende zu Folge die sechseckigen Steine als Brücke nach Schottland gebaut haben, um sich mit dem schottischen Riesen zu messen. Bei irischem Wetter konnten wir die atemberaubende Steinformationen und Klippen bestaunen und nutzen die Gelegenheit für einige Bilder. Anschließend sind wir die steilen Klippen hinaufgestiegen. Oben angelangt haben wir beinahe einige Teammitglieder an den Wind verloren. Auf unserem Rückweg konnten wir die wunderbare Aussicht von den steilen Klippen hinab über die raue See genießen.

Wieder im Bus angelangt, setzten wir unseren Weg entlang der Nordirischen Küste fort und besichtigten den Balintoy Harbour. Die GoT-Zuschauer erkannten hier viele Orte von den Eiseninseln, zudem erzählte uns unser Guide noch einige interessante Anekdoten über die Dreharbeiten.

Zum Abschluss machten wir noch einen Abstecher nach Belfast, mit einem leckeren Burger bei Five Guys, sowie einem guten Blick über die Dächer der Stadt und den Hafen in dem die Titanic gebaut wurde, nahm die Tour ein gelungenen Abschluss.

Alles in allem war es eine sehr gelungene Tour und ein sehr schöner Tag.

Max und Lennart

07.03.2019

Im Englischunterricht haben wir einiges über den irischen Small-Talk, sowie etwas über das Telephoning erfahren. 
Um 12 Uhr ging es dann mit Bus und Bahn zu der kleinen Hafenstadt Howth. Dort angekommen haben wir uns zunächst mit einer Portion Fish & Chips für die bevorstehende Wanderung gestärkt. Leider war dies nicht ganz so einfach, da wir nach ein paar Sekunden von Vögeln umkreist worden sind. 

  • IMG-20190308-WA0008
  • IMG-20190311-WA0022
  • IMG-20190311-WA0028
  • IMG-20190311-WA0035

Anschließend haben wir uns auf den Weg zum Bailey Lighthouse gemacht. Dort haben wir ca. 1 Stunde für ein Fotoshooting verweilt. 
Doch dann ging es erst richtig los: wir wanderten ca. 4 km die Küste entlang. Den wundervollen Ausblick konnten wir aufgrund von Steinen auf dem Wanderweg nicht ganz genießen. Einige von uns haben dabei sogar ihr Leben riskiert und sind gestolpert. Trotz dessen sind am Ende alle heile angekommen. 

Viele Grüße aus Dublin, 
Jenny, Elif, Larissa und Kristin 

03.03.2019

Heute war es wieder soweit. Nach einiger Zeit der Vorbereitung sind 15 Schülerinnen und Schüler unserer Schule wieder ins Ausland geflogen.
Zum zweiten Mal geht es im Rahmen des ERASMUS+ Projektes nach Dublin. Am Sonntag um 07:45 Uhr haben wir uns pünktlich am Flughafen Köln/Bonn getroffen, um dann nach einem angenehmen Flug pünktlich um 11:45 Uhr in Dublin zu landen. Wir wurden herzlich von Taxifahrern des ADC Colleges in Empfang genommen und verteilten uns sogleich auf Minibusse, die uns zu den jeweiligen Gastfamilien fuhren.

  • WAImage2019-03-03at18.58.22
  • WAImage2019-03-03at18.58.23
  • WAImage2019-03-03at18.58.24
  • WAImage2019-03-03at18.58.25


Morgen um 09:00 Uhr treffen sich die Teilnehmenden im neuen Gebäude des ADC Colleges, um an der Einführungsveranstaltung teilzunehmen und dann anschließend mit dem Englischunterricht zu starten.
Die Betriebspraktika in verschiedenen irischen Unternehmen werden am 11.03.2019 für 2 Wochen beginnen. Eine aufregende und sicher lehrreiche Reise hat begonnen. Den unterstützenden Betrieben sei an dieser Stelle gedankt.

Ich wünsche allen Teilnehmenden eine wunderschöne Zeit und freue mich auf Ihre Berichte.

In den nächsten 3 Wochen finden Sie hier weitere Blogeintragungen unserer Schülerinnen und Schüler.
Seien Sie gespannt.

Es grüßt aus Dublin
Christoph Reis