Am vergangenen Dienstag wurden die Absolventen der einjährigen Berufsfachschule in Halver-Ostendorf feierlich verabschiedet. Der Bildungsgangleiter Dr. Michael Funcke gratulierte 26 Schülerinnen und Schülern zur Fachoberschulreife, die zum Teil sogar mit Qualifikationsvermerk absolviert wurde. Andere hingegen erhielten lediglich ihr Abgangszeugnis. Er verwies darauf, dass man nicht unbedingt weiter zur Schule gehen müsste und nannte die „Last-Minute“-Ausbildungsmesse als gute Chance noch einen Ausbildungsplatz bekommen zu können.

  • BFS17A,_Klassenlehrer_Dirk_Koziolek
  • BFS17B,_Klassenlehrer_Reiner_Doerpinghaus
  • BFS_Verabschiedung 2018
  • BFS_Verabschiedung_2018_(2)


Im Anschluss ließen die Klassenlehrer der beiden Berufsfachschulklassen das vergangene Jahr Revue passieren. „Wir haben viel gelacht, doch leider lagen auch hohe Fehlzeiten vor“, berichtete Reiner Dörpinghaus, Klassenlehrer der BFS17B. „Nach den Halbjahreszeugnissen begann bei einigen aus meiner Klasse die Aufholjagd“, so der Klassenlehrer der BFS17A Dirk Koziolek.
Im Anschluss überreichten beide Klassenlehrer die Zeugnisse mit einer Rose und prämierten das beste Zeugnis sowie die geringsten Fehlzeiten. Den feierlichen Abschluss bildete ein gemeinsames Anstoßen in der Aula, wo noch einige gemeinsame Erinnerungen aufgegriffen wurden.