Erasmus Plus Logo ohne Azubi  KMK Zertifikatspruefungen Logo    so logo oben2  qa nrw logo  dgps schulsiegel 120

HH18CFG

Die Schülerinnen und Schüler der HH18C, HH18F und HH18G gewannen auf ihrer Klassenfahrt nach Florenz, Pisa und Lucca viele neue Eindrücke.
Neben den landschaftlichen Reizen standen auch die kulturellen Aspekte im Vordergrund, die in der Toskana untrennbar mit dem Namen der Familie Medici verbunden sind. Dass die Medici nicht nur die Erfinder des Bankwesens waren, sondern auch für die Förderung von Kunst und Kultur standen, davon konnten sich die Schülerinnen und Schüler auf den Städtetouren selbst überzeugen.

Die Spanischlehrerin des Eugen-Schmalenbach-Berufskollegs Stefanie Fröndhoff  nahm an einem zweiwöchigen Hospitationsprogramm des pädagogischen Austauschdienstes teil und berichtet über ihre Erfahrungen an der Escuela Oficial de Idiomas in Saragossa.

  • Im_Spanischunterricht
  • Vortrag_zu_Fluechtlingen_im_Maerkischen_Kreis
  • Zaragoza_Basilika_Nuestra_Senora_del_Pilar

15.04.2019

Am 24 März begann unser Abenteuer drei Monate London. Den ersten Tag verbrachten wir im Adc Colleges um alles Mögliche zu klären, diesen Abend beendeten wir dann erfolgreich in einem Pub. Die nächsten zwei Wochen verbrachten wir morgens mit Englisch Unterricht und die Zeit danach mit unglaublich viel Sonnenschein nutzten wir um London zu erkunden. Den letzten Tag von Herrn Reis verbrachten wir alle zusammen mit Cocktails, in einer Rooftopbar, mit einem unglaublichen Ausblick über London. 

  • WA__2019-03-25_at_70521_PM
  • WA__2019-03-26_at_92711_PM
  • WA__2019-03-27_at_75556_PM

Mottowoche2019kIn dieser Woche gibt es im Forum des Eugen-Schmalenbach-Berufskollegs viel Abwechslung. Die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten zeigten am Montag ihr Verständnis von „Bad Taste“ und gingen Dienstag zu einer Zeitreise über, wo es vom Neandertaler über die mittelalterliche Prinzessin bis hin zu Marilyn Monroe diverse Kostüme zu bewundern gab. Der Mittwoch wurde dem Mitabiturienten Yannick gewidmet. „Er hat immer viel gute Laune verbreitet und uns auch in stressigen Zeiten ein Lächeln abgerungen“, so sein Mitschüler Linus Hammerstädt. Am Donnerstag ging es ein letztes Mal zurück in die Kindheit; dort wo alles begann. Alte Heldinnen und Helden wurden mit einem lachenden und einem weinenden Auge beim Grillen gefeiert. In dieser Woche finden die letzten gemeinsamen Schultage statt, bevor dann das Abitur ansteht und den Weg in den nächsten Lebensabschnitt ebnet.

21.03.2019

Howya

  • 8jXMc3JRCqdVl4Sygxczg
  • hggWHGd8QdqI1UDGe2kMg
  • nJGJkPlsSKuoULtclT6Etw
Die Zeit ist wie im Flug vergangen. Wir haben uns in der Gastfamilie eingelebt und sind  mittlerweile eine bekannte Größe in unseren Arbeitsbetrieben. Der größte Gegner in Irland ist der Bus. Zu wissen wann der Bus kommt, gleicht einem Sechser im Lotto. So schön auch die Zeit auf der Arbeit als auch in der Gastfamilie ist, umso schön er ist es nach der Arbeit die volle Schönheit der Stadt bei Nacht zu bewundern und natürlich auch das ein oder andere flüssig Brot zu genießen. Aber das schönste in diesem Land sind die Menschen. Sie sind begeistert von ihrer Kultur und ihren Traditionen. Diese Begeisterung schwappte sofort auf uns über. Jeden Abend beim Abendbrot wird voller Freude diskutiert über jedes Thema: Essen,Sprachen, Lebensstile, Wer der Trinkfesteste ist etc... Doch am Ende des Tages fallen wir alle geschafft ins Bett und genießen die Zeit solange wir hier sind.

Slán 

Torsten, Marvin 

Die angehenden Europakaufleute und ihre Industrie Mit-Azubis der Blockklasse (IK 17 BL) sowie die Azubis des Differenzierungskurses „Außenhandel“ besichtigten zusammen mit ihrer Klassenlehrerin und den Fachlehrern in der Nacht von Freitag auf Samstag den Flughafen Köln Bonn sowie die Logistik von United Parcel Service (UPS) direkt vor Ort.

  • 02212060-c2bd-4ac3-bea0-19c3ac8d61d9
  • C7F3CCC4-5608-40C3-90BC-16EFCD22E3AE
  • IMG_0897
  • IMG_0900