Erasmus Plus Logo ohne Azubi  KMK Zertifikatspruefungen Logo    so logo oben2  qa nrw logo  dgps schulsiegel 120

Am Donnerstag, 29. November 2018 findet in der Zeit von 16.00 - 19.00 Uhr der Eltern- und Ausbildersprechtag statt.
Aus diesem Grund ist für alle Klassen Unterrichtsende um 12.10 Uhr (nach der 6. Stunde).

Die Anmeldung der Vollzeitschüler erfolgt über die Klassenleitungen.

Ausbildungsbetriebe können sich bei Interesse bis zum Freitag, 23. November bis 12.00 Uhr per E-Mail unter info@esbk.de anmelden. Bitte geben Sie an

  • Name des Auszubildenden
  • Name des Ausbilders
  • Name des Lehrers / der Lehrer mit denen ein Gespräch gewünscht wird

Nachdem sich die Praktika in London und Dublin bereits etabliert haben und wachsender Beliebtheit erfreuen, fuhren in diesen Herbstferien erstmals sechs Pioniere aus den Industrieklassen und der Höheren Handelsschule im Rahmen von Erasmus+ nach Spanien, um einen anderen Betriebsalltag und eine andere Kultur kennenzulernen.

X 2018 11AbschlussbildSalamancaSalamanca, eine sehr pittoreske und barocke Stadt mit einer der ältesten Universitäten Europas in Kastilien war das Ziel. Die erste Woche fand ein sehr praxisnaher Sprachkurs statt. Er führte auch auf die Straßen Salamancas, wo bereits erste Kontakte zu Studenten aus aller Welt bei lustigen Interviews geknüpft wurden, da die Sprachschule direkt neben den Universitätsgebäuden liegt. Dass die Spanier viel offener und freundlicher sind als wir, wurde allerdings allen bereits am ersten Abend in den Gastfamilien bzw. im Studentenwohnheim klar, wo schon intensive Gespräche geführt wurden. Dann ging es für zwei Wochen in die Praktika, welche vom Einsatz beim YMCA über die Hotelfachschule bis hin zu dem Verkauf von Kleidung und Sportartikeln reichten. Der andere Betriebsalltag wurde bereits anhand der Arbeitszeiten deutlich. In der Siesta von 14.00 bis 17.00 Uhr traf man sich zum Tapas essen und probierte Paella und Hornazos, bevor die Arbeit im Anschluss wieder begann. Natürlich durfte auch „chocolate con churros“ nicht fehlen. Filippo leistete beim YMCA soziale Arbeit, betreute Sprachkurse von Erwachsenen mit Migrationshintergrund und half Kindern mit Matheschwäche bei den Hausaufgaben. „Ich bin sehr zufrieden mit meinem Praktikum, da ich hier Menschen aus aller Welt treffe und mein Spanisch schon deutlich besser geworden ist.“
Mobil und interessiert machten sich Marlena, Katharina, Lena und Johanna direkt am ersten Wochenende auf in die Hauptstadt und zeigten Methodenkompetenz, da sie am Abend den freien Eintritt im Prado nutzten. „Madrid ist definitiv eine Reise wert, doch Salamanca finden wir schlussendlich schöner“, resümierten Marlena und Johanna. Mehr Infos im Blog

X AbschlussbildLondon2018Zertifikat 1Im gleichen Zeitraum waren 20 Auszubildende am ADC College in London, um dort ebenfalls für 3 Wochen am ERASMUS+ geförderten Projekt teilzunehmen. Sie absolvierten einen einwöchigen Sprachkurs und arbeiteten anschließend als Praktikanten für 2 Wochen in englischen Unternehmen. Mehr in Infos im Blog

Die Vorbereitungen für die nächste Auslandserfahrung von 20 Auszubildenden des Eugen-Schmalenbach Berufskollegs laufen bereits auf Hochtouren. Im März 2019 werden Sie nach Dublin fliegen.
„Indem man sich auf eine andere Kultur einlässt und einen anderen Berufsalltag kennenlernt, ist man in der Lage auch zukünftig souveräner zu agieren und sich auf neue Dinge einzustellen. Die berufliche Ausbildung kann durch ein Auslandspraktikum erheblich aufgewertet werden, da Engagement, Lernbereitschaft und Mobilität wichtige Eigenschaften in unserer heutigen Berufswelt sind und noch dazu Spaß machen. Ich danke allen beteiligten Unternehmen und dem Kollegen Christoph Reis für ihren Einsatz und hoffe, dass auch in Zukunft noch viele Schülerinnen und Schüler an diesem tollen Programm teilnehmen werden“, so Schulleiter Ulrich Fröndhoff

2018 10 Oberstufe Banken 2018 180Am Freitag, 12. Oktober 2018, wurde die Oberstufenklasse der angehenden Bankkaufleute würdevoll an ihrem letzten Schultag vom Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg verabschiedet. Ende November müssen die Auszubildenden nun noch die schriftliche und Anfang Januar die mündliche Prüfung absolvieren.

In lustigen und würdevollen Reden blickten Schulleiter Ulrich Fröndhoff, die Klassensprecher Julia Evers und Julian Hamer und die verantwortliche Klassenlehrerin Claudia Bremicker auf die gemeinsame Zeit am Berufskolleg zurück. Alle waren sich einig: Der Schritt in die Ausbildung war richtig und auch die gemeinsame Zeit am ESBK möchte niemand missen. Im Anschluss an die Zeugnisausgabe durch Frau Bremicker ließen alle die gemeinsame Zeit in der Schule Revue passieren.
Schulleiter Fröndhoff lobte insbesondere die enge Zusammenarbeit zwischen den Ausbildungsbetrieben und der Schule und bedankte sich für die vertrauensvolle Kooperation. Alle gemeinsam hoffen nun auf ein erfolgreiches Abschneiden in den kommenden schriftlichen und mündlichen Prüfungen.

Freitag, 12. Oktober - Actividades culturales

Den für uns verpassten Feiertag in Deutschland am 03.Oktober (Tag der deutschen Einheit) holten wir in Spanien am 12.Oktober „ Fiesta Nacional de España“ (Nationalfeiertag) nach. Wir mussten somit an diesem Tag alle nicht arbeiten und entschieden uns mit dem Organisator der Sprachschule José kulturelle Aktivitäten zu machen. Angefangen haben wir mit der Besichtigung der Kathedralen, zum Einen der neuen und zum Anderen der alten. Zudem konnten wir in der Kathedrale sehr hoch gehen und standen am Ende auf einem sehr schönen Aussichtspunkt. Dieser ist der höchste Aussichtspunkt in Salamanca und der zweithöchste in ganz Spanien.

  • IMG_5548
  • IMG_5549
  • IMG_5550
  • IMG_5552

21.10.2018LogoL

Nun stehen die Koffer fertig gepackt im Flur, mehr oder weniger gut gefüllt mit Souvenirs oder vor Ort geshoppten Klamotten. Der letzte Tag ist angebrochen und es geht wieder zurück in die Heimat zur Familie. In den letzten Tagen haben wir viel darüber nachgedacht, wie wir die drei Wochen beurteilen und sind grundsätzlich sehr zufrieden und froh, diesen Schritt gemacht zu haben. Man nimmt viele neue Erfahrungen mit, sei es zum einen die Großstadt mit viel Hektik und einer Menge an neuen Dingen, die man zu sehen bekommt, aber auch die verschiedenen Kulturen, die in London aufeinandertreffen und alle miteinander leben.

  • 0bf2d043-2a2e-4374-94f6-b0c391597c1d
  • IMG_0557
  • IMG_3362
  • IMG_3404

Der Sprachkurs in der ersten Woche hat uns im Bereich Businessenglisch weitergebracht und uns vor allem auf das anschließende Praktikum vorbereitet. Das Praktikum ist bei den meisten sehr gut verlaufen. Wir haben freundliche Ansprechpartner und arbeiteten beispielsweise bei Immobilienmaklern, in Schulen oder in gemeinnützigen Organisationen. Uns persönlich hat das Praktikum gezeigt mit neuen, ungewohnten Situationen zurechtzukommen.

Selbstmanagementkurse für Schüler am Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg

In der letzten Woche sah der Unterricht für die „Anfänger“ am Wirtschaftsgymnasium des Eugen-Schmalenbach-Berufskollegs in Halver etwas anders aus als sonst. Zwei Tage lang konnten Sie sich in Kursen Grundlagen des Selbstmanagements erarbeiten.

  • Foto1KD
  • IMG-20180923-WA0000
  • IMG-20180923-WA0001
  • IMG-20180923-WA0002