Erasmus Plus Logo ohne Azubi  KMK Zertifikatspruefungen Logo    so logo oben2  qa nrw logo  dgps schulsiegel 120

Am vergangenen Mittwoch wurden fünfzig Industriekaufleute unter Anwesenheit von Vertreterinnen und Vertretern ihrer Ausbildungsbetriebe sowie vieler Lehrkräfte in Halver-Ostendorf in feierlichem Rahmen verabschiedet.
Im Anschluss an die Begrüßung gratulierte die Studiendirektorin Sabine Winter den ehemaligen Schülerinnen und Schülern und dankte auch den betreuenden Betrieben für ihr großes Engagement. „Ich wünsche Ihnen sowohl für Ihre berufliche als auch für Ihre private Zukunft alles Gute. Bleiben Sie weiterhin in Kontakt und so vernetzt wie bisher.“

  • Begruessung_durch_Sabine_Winter
  • Bestenehrung
  • Geamtbild Industriekaufleute, Klassenlehrer und Bildungsgangleitung_2
  • Geamtbild_Industriekaufleute,_Klassenlehrer_und_Bildungsgangleitung

Am vergangenen Dienstag wurden die Absolventen der einjährigen Berufsfachschule in Halver-Ostendorf feierlich verabschiedet. Der Bildungsgangleiter Dr. Michael Funcke gratulierte 26 Schülerinnen und Schülern zur Fachoberschulreife, die zum Teil sogar mit Qualifikationsvermerk absolviert wurde. Andere hingegen erhielten lediglich ihr Abgangszeugnis. Er verwies darauf, dass man nicht unbedingt weiter zur Schule gehen müsste und nannte die „Last-Minute“-Ausbildungsmesse als gute Chance noch einen Ausbildungsplatz bekommen zu können.

  • BFS17A,_Klassenlehrer_Dirk_Koziolek
  • BFS17B,_Klassenlehrer_Reiner_Doerpinghaus
  • BFS_Verabschiedung 2018
  • BFS_Verabschiedung_2018_(2)

In sehr feierlichem Rahmen im Sonnenschein wurden den 40 Abiturientinnen und Abiturienten im Innenhof von Haus Rhade ihre Zeugnisse übergeben und die Jahrgangsstufenbeste Elisa Weitzel geehrt. Schulleiter Ulrich Fröndhoff gratulierte herzlich zum Abitur und verabschiedete gleichzeitig den Leiter des Wirtschaftsgymnasiums Jochen Filger, da dies sein letzter Jahrgang vor dem wohlverdienten Ruhestand war. Neben Gratulation und Denkanstößen appellierte der Schulleiter an die Abiturientinnen und Abiturienten, bei ihrer Berufswahl die hervorragenden Möglichkeiten ihrer Heimatregion nicht aus den Augen zu verlieren. „Wir leben hier in einer der stärksten Wirtschaftsregionen Deutschlands und Europas. Die hier ansässigen Unternehmen bieten tolle duale Ausbildungs- und Studienangebote oder auch Karrierechancen im Anschluss an Ausbildung bzw. Studium außerhalb der Wirtschaftsregion Südwestfalen.“

  • IMG_5413
  • IMG_5428
  • IMG_5430
  • IMG_5439

Am sonnigen 29. Juni 2018 konnten 114 Absolventinnen und Absolventen nach ihrem zweijährigen Besuch der Höheren Handelsschule ihr Zeugnis über den theoretischen Teil der Fachhochschulreife in Empfang nehmen und im Anschluss noch mit ihren Lehrerinnen und Lehrern sowie ihren Eltern mit einem Glas Sekt im Atrium darauf anstoßen. Der Schulleiter Ulrich Fröndhoff appellierte unter Bezugnahme auf Archimedes an die Schülerinnen und Schüler, sich ihren Platz im Leben zu suchen, „denn Plätze an denen man stehen und das Leben gestalten und beobachten kann, sind keine Zuschauerplätze, sondern Plätze, die Handeln und Verantwortung verlangen“.

  • HH16A,_Klassenlehrer_Thomas_Hipler
  • HH16D,_Klassenlehrer_Michael_Schmitt
  • HH16E,_Klassenlehrer_Marc_Dingerkus_1
  • HH16G,_Klassenlehrer_Fabian_Kunde

2018 06 MFA AbschlussGrund zum Feiern haben 20 Absolventinnen und Absolventen des Eugen-Schmalenbach-Berufskollegs. Nach drei Jahren Ausbildungszeit können sie sich nun Medizinische Fachangestellte nennen. Am 26. und 27. Juni fanden am Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg die fachpraktischen Prüfungen vor den Prüfungsausschüssen der Ärztekammer statt. Sehr zur Freude der Klassenlehrerin Heike Batze werden die meisten Prüflinge von den ausbildenden Ärztinnen und Ärzten übernommen oder haben bereits eine Anschlussbeschäftigung gefunden.

2018 06 Fa KaiserAm 05. Juni 2018 besuchten wir mit unserer Lehrerin Ute Jannack mit unserem „Politics“ Kurs der gymnasialen Oberstufe des Eugen- Schmalenbach- Berufskollegs die Firma KAISER GmbH & Co. Elektroinstallation.
Der Geschäftsführer und Gesellschafter Burghard Kaiser erklärte uns zunächst die Geschichte der Unternehmung und führte uns dann durch die verschiedenen Abteilungen der Niederlassung am Ramsloh. Herr Kaiser hat uns Schritt für Schritt die einzelnen Produktionsstufen gezeigt und erklärt.